IRB Ritterhude: Presseartikel

Wir möchten Sie heute näher über die Aktion Heimat shoppen informieren, die am 08. und 09. September 2017 stattfindet und an der sich hier im Landkreis sowohl die IRB als auch der Wirtschaftstreff Osterholz beteiligen werden.

Heimat shoppen ist eine Initiative der Industrie- und Handelskammern. Erstmalig nimmt auch die Region zwischen Elbe und Weser teil. Die IHK sorgte mit der Beschaffung von Einkaufstaschen, Plakaten und Informationsflyern für das notwendige Fundament. Unterstützt wird das Projekt von acht Sparkassen aus der Region: „Wir Sparkassen unterstützen die Aktion der IHK, um die Attraktivität der Städte und Gemeinden zu stärken. Die Unternehmen vor Ort leisten mit der persönlichen Beratung ihrer Kunden einen wesentlichen Mehrwert. Mit seinem Einkauf vor Ort kann jeder Bürger dafür sorgen, dass er auch zukünftig ein vielfältiges Einkaufsangebot vor der Tür hat.“, so Silke Korthals, Vorstandsvorsitzende und Bezirksobfrau der beteiligten Sparkassen.

Die IHK möchte mit dem Heimat shoppen-Wochenende den stationären Händlern und anderen lokalen Gewerbetreibenden eine Plattform bieten, um sich gegenüber den Kunden von ihrer besten Seite zu zeigen und zu vermitteln, dass die örtlichen Betriebe mehr leisten als die reine Versorgung mit Waren und Dienstleistungen. Sie bilden junge Fachkräfte aus, ermöglichen mit ihren Steuern Infrastrukturmaßnahmen und engagieren sich ehrenamtlich.

Kurzum, sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Lebensqualität unserer Dörfer und Städte. Heimat shoppen findet jährlich an zwei Aktionstagen am zweiten Septemberwochenende statt. Alle teilnehmenden Händler eines IHK-Bezirks versammeln sich hinter demselben Logo und präsentieren sich damit gegenüber den Kunden. Beim Einkauf an diesen Tagen erhalten die Kunden wenn angebracht Papiertüten und Informationsflyer. Mit dem großen Heimat shoppen-Wochenende soll öffentlichkeitswirksam auf die Relevanz des Handels vor Ort hingewiesen werden. Ziel ist es, die Bedeutung des örtlichen Einzelhandels und anderer lokaler Unternehmen für eine attraktive Innenstadt und das städtische Leben herauszustellen.

So sind auch in unserer Gemeinde alle Einzelhändler, Dienstleister und Gastronomen aufgerufen, sich an dem Event zu beteiligen.

Beteiligen heißt als erstes, den Gedanken des lokalen Einkaufens in die Kundschaft hinaus zu tragen. Wir von der IRB übernehmen die Kommunikation an die lokale Presse und die Verteilung von Flyern, Tüten und Plakaten. Es gibt auch ein kleines Logoschild, welches Sie z.B. an Ihrer Schaufensterscheibe platzieren können. Natürlich begrüßen wir darüberhinaus alle interessanten, kreativen und lustigen Aktionen, die Ihnen zu diesem Thema einfallen.

Wir sind uns sicher, dass diese Aktion die Unternehmen in unserer Gemeinde stärkt und freuen uns über alle Fragen und Ideen, die uns zu diesem Thema von Ihrer Seite erreichen. Im nächsten Jahr können wir dann von den gemachten Erfahrungen bereits profitieren.

Hier noch einmal die sechs guten Gründe für Heimat shoppen. Diese Liste und weitere interessante Informationen finden Sie auch unter www.heimat-shoppen.de

Sechs gute Gründe

L

„Heimat shoppen“ stärkt Ihre Gemeinde

Jeder Euro, den Sie innerhalb der Gemeindegrenzen ausgeben, nutzt Ihrer Heimat, denn Einzelhändler und Gastronomen zahlen Gewerbesteuer. Diese Steuer ist die wichtigste Einnahmequelle der Kommunen. Somit stärken Sie mit jedem Einkauf oder Restaurantbesuch die wirtschaftliche Grundlage Ihres Ortes.

L

„Heimat shoppen“ reduziert die Umweltbelastung

Je weiter Sie für Ihren Einkauf fahren, desto mehr belasten Sie die Umwelt — und Ihren Geldbeutel. Ein Einkauf vor Ort bedeutet weniger Energieverbrauch, weniger Staus und mehr Zeit und Geld für andere schöne Dinge.

L

„Heimat shoppen“ macht Ihre Gemeinde lebenswert

Nicht nur Gebäude und Geschichte machen einen Ort besonders. Auch die Vielfalt der Einkaufsmöglichkeiten und die Besonderheit der Gastronomie prägen Ihre Gemeinde. Je mehr Sie diese Angebote nutzen, desto attraktiver und lebendiger wird Ihre Stadt.

L

„Heimat shoppen“ sichert Arbeit und Ausbildung

Gemeinsam sind Geschäfte und Gastronomiebetriebe einer der größten Arbeitgeber vor Ort und einer der größten Berufsausbilder. Mit jedem Einkauf tragen Sie dazu bei, dass es auch so bleibt und jungen Menschen eine wirtschaftliche Perspektive in der Heimat geboten wird. So bleibt Ihre Gemeinde jung und lebendig.

L

„Heimat shoppen“ unterstützt Veranstaltungen, Vereine und Initiativen

Vereinsleben braucht lokale Geschäfte, denn die Organisatoren von Veranstaltungen und Gemeindefesten erhalten oft finanzielle Unterstützung von lokalen Unternehmen. Das bedeutet: Mit jedem Einkauf und mit jedem Gaststättenbesuch vor Ort unterstützen Sie gleichzeitig auch Brauchtum und Bürgerengagement in Ihrer Heimat.

L

„Heimat shoppen“ bedeutet einkaufen bei Nachbarn und Freunden

Gute Beratung und Service steigern die Kundenzufriedenheit. Wer kann Sie besser beraten als jemand der weiß, was Sie wünschen, weil er Sie persönlich kennt, weil er dort lebt, wo Sie leben.

IRB Ritterhude

Für den Kalender:

Heimat shoppen
08. und 09. September